Bionik schafft Ressourceneffizienz - Teil 4: Energie I

Das Video “Bionik schafft Ressourceneffizienz - Teil 4: Energie I” von EffizientMitBionik (Universität Bremen) aus dem Jahr 2013 stellt anhand des Beispiels der Gebäudebelüftung vor, wie durch Anlehnung an die Prinzipien die von Termiten genutzt werden der Energieeinsatz in diesem Bereich gesenkt werden kann. Termiten heben ein bisher nicht vollständig erforschtes System der Belüftung in den Termitenhügeln installiert. Das Nest liegt in der Regel unterirdisch, die Belüftung entsteht aber nicht wie bisher angenommen durch ein Durchströmen das Baues. Vielmehr wird durch diverse Zugänge auf der Oberfläche des Termitenhügels der einströmende Wind entweder mittels Pendelluftprinzip mit der CO2-reichen Luft des Baues durchmischt oder auch mittels der akustischen Schwingungen die durch den Wind erzeugt werden. Für den Menschen anwendbar wäre dieses Prinzip zum Beispiel bei der Belüftung von Minen: aktuell wird mit Gebläsen belüftet, problematisch sind insbesondere auch Endstollen. Wenn die Belüftung nach dem System der Termiten erfolgen würde, könnten sowohl Energieeinsparungen als auch eine bessere Belüftung erreicht werden.

Video für die Bildung nutzen: ja