Bildungslandkarte Hochschule / Internetangebote

Durch die kontinuierliche Aufnahme weiterer Informationen wurden einige Internetangebote mit Bezug zu Ressourceneffizienz und Ressourcenschonung identifiziert. Bei den Internetangeboten kann es sich um Datenbanken, Internetportale oder auch Software handeln. Insgesamt wurden 17 Internetangebote aufgenommen, davon werden hier 6 als Kurzfassung näher beschrieben. Eine Übersicht aller Internetangebote mit Bezug zu Ressourceneffizienz und Ressourcenschonung ist in den Tabellen im Anhang zu finden.   

UMBERTO – Software für Ökobilanzierung

Name: UMBERTO – Software für Ökobilanzierung (Software)
Anbieter: Institut für Umweltinformatik (ifu) Hamburg
Zielgruppe: Akteure verschiedener pädagogischer, politischer, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Einrichtungen

Inhalt: Die auf dieser Webseite bereitgestellte Software UMBERTO dient der Optimierung von Produktionsprozessen und der Durchführung von komplexen Analysen zur Ökobilanzierung oder Erstellung von Carbon Footprints. Bei den Optimierungspotenzialen geht es um Schaffung von Transparenz über Material- und Energieflüsse in Produktionssystemen oder auch um die Erkennung von Kostenverursachern. Die Software erstellt außerdem grafische Modelle des Produktlebenszyklusses oder detaillierte Carbon Footprints für Rohstoffe, Zwischenprodukte und Energieträger.

Weiterführende Informationen: http://www.umberto.de/de

Netzwerk Ressourceneffizienz

Name: Netzwerk Ressourceneffizienz (Internetportal)
Anbieter: VDI Zentrum für Ressourceneffizienz  
Zielgruppe: Akteure im Themenfeld Ressourceneffizienz

Inhalt: Das Netzwerk Ressourceneffizienz (NeRess) versteht sich als Forum aller Akteure im Themenfeld Ressourceneffizienz. Das Netzwerk inkl. der Webseite stehen allen Interessierten zum Thema Ressourceneffizienz offen. Die Webseite bildet dabei die Plattform, auf der sich alle Akteure im Themenfeld der Ressourceneffizienz präsentieren können.


Die Plattform wird dabei von den Partnern direkt - aktiv - und von den „Freunden des Netzwerks“ indirekt mitgestaltet. Partner des Netzwerks können Verbände, Vereine, Kammern, Forschungsinstutionen und Einrichtungen des Bundes und der Länder sein, die im Themenfeld Ressourceneffizienz aktiv sind und das Netzwerk mitgestalten möchten. Die Partner können zum einen die Gestalter des Netzwerks und seiner Aktivitäten, zum anderem aber auch die Interessenvertreter ihrer eigenen Mitglieder und Zielgruppen sein. Sie bekommen die Möglichkeit, die Webseite direkt für Ihre Neuigkeiten und Veranstaltungsankündigungen zu nutzen (Bedingungen s. „Partner werden“). Damit wird die Webseite zur lebendigen Netzwerkplattform für die Aktivitäten und Entwicklungen im Themenfeld Ressourceneffizienz und seiner Akteure. Gleichzeitig erhält der Nutzer der Plattform einen konzentrierten Überblick über alle Akteure im Netzwerk und deren eigene Aktivitäten. Die Nutzer der Netzwerk-Webseite und der Angebote (Newsletter, Veranstaltungen etc.) werden  „Freunde des Netzwerks“.  Das können Unternehmen, Berater, Privatpersonen, Interessierte und Vertreter der Medien sein, die das Thema Ressourceneffizienz verfolgen und ein Interesse an der Arbeit des NeRess haben. Die Freunde des Netzwerks nutzen die Angebote der Webseite und erhalten den NeRess-Newsletter. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, Anliegen, Vorschläge und Fragen, die sie in die Diskussionen einbringen wollen, über einen Partner als Interessenvertreter in das Netzwerk, die Webseite und seine Veranstaltungsaktivitäten einzubringen.
Das große Austauschforum des Netzwerks sind seine halbjährlichen Netzwerk-Konferenzen. Die Veranstaltung eröffnet den Partnern und Freunden den direkten, persönlichen Austausch. Hier informiert das Netzwerk über die großen Entwicklungen und Themen im Themenfeld Ressourceneffizienz, regt Diskusionen an und bietet Partnern und Freunden an, ihre Aktivitäten vorzustellen.

Weiterführende Informationen: http://www.netzwerk-ressourceneffizienz.de/startseite.html

openLCA Software für Ökobilanzierung und Sustainability Assessment

Name: openLCA Software für Ökobilanzierung und Sustainability Assessment (Software)
Anbieter: GreenDelta mit Unterstützung von PE International, PRé Consultants und UNEP
Zielgruppe: Akteure verschiedener pädagogischer, politischer, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Einrichtungen

Inhalt: openLCA ist eine frei verfügbare Open Source Software für Ökobilanzen und verwandte Lebenszyklusanwendungen. Funtionen der Software umfassen die graphische Modellierung von Produktsystemen oder auch die vollständige Modellierung einer Ökobilanz mit Ziel und Untersuchungsrahmen, Sachbilanz, Wirkungsabschätzung und Auswertung.

Weiterführende Informationen: http://www.openlca.org/

ecoinvent Datenbank

Name: ecoinvent Datenbank (Datenbank)
Anbieter: ETH Zürich / EPF Lausanne / EMPA / Schweizerische Eidgenossenschaft  
Zielgruppe: Akteure verschiedener pädagogischer, politischer, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Einrichtungen

Inhalt: ecoinvent ist ein Internationale „life cycle inventory“ (LCI) Datenbank und die führende Quelle für Ökobilanzen, Umweltproduktdeklarationen und CO2-Bilanzen. Akteure der Industrie und des Beratungssektors, Behörden und Forschungsinstitute nutzen die wissenschaftlichen Daten zu „life cycle assessment“ (LCA) und „life cycle management“ (LCM) um Produkte, Prozesse, und Dienstleistungen unter ökologischen Gesichtspunkten zu evaluieren.

Weiterführende Informationen: http://www.ecoinvent.org/

MIPS online

Name: MIPS online (Internetportal)
Anbieter: Wuppertal Institut
Zielgruppe: Akteure verschiedener pädagogischer, politischer, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Einrichtungen

Inhalt: Die Internetseite informiert über den Indikator MIPS (Materialinput pro Serviceeinheit), welcher sich zur Bewertung und zum Vergleich von Umwelteigenschaften von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen eignet. Materialentnahmen und -abgaben verursachen Veränderungen in den natürlichen Stoffflüssen und Kreisläufen. Jeder Material-Input wird früher oder später wieder zu einem Output, also zu Abfall oder Emissionen. Über eine Erfassung der Inputs, ermöglicht das MIPS-Konzept eine grobe Abschätzung des gesamten Umweltbelastungspotenzials. Auf der Seite findet man Informationen zu Berechnungen, Wertetabellen und weiteren Hintergrundinformationen zum Thema Ressourcenschonung und –effizienz. Das Portal ist deshalb vor allem für Themenbezogene Recherchen sehr gut geeignet, da es eine Vielzahl an Materialien bereit stellt. Es eignet sich für den Hochschulbereich als Quelle für Hintergrundinformationen für Lehrkräfte und Studierende gleichermaßen.

Weiterführende Informationen: Das Material ist nicht mehr verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie eventuell beim Herausgeber: https://wupperinst.org/.

Informationsportal rund um das Thema Ressourceneffizienz

Name: Informationsportal rund um das Thema Ressourceneffizienz (Internetportal)
Anbieter: VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH
Zielgruppe: Akteure verschiedener pädagogischer, politischer, wissenschaftlicher oder wirtschaftlicher Einrichtungen

Inhalt: Die Internetseite des VDI ZRE gilt als Informationsportal rund um das Thema Ressourceneffizienz. Hier finden sich Hintergrundinformationen zum Themenfokus Ressourceneffizienz in verschiedenen Branchen (Bau, Industrie) sowie Kontaktinformationen für Unternehmen zur Umsetzung von Ressourceneffizienzmaßnahmen. Das Portal ist deshalb vor allem für themenbezogene Recherchen sehr gut geeignet, da es eine Vielzahl an Materialien bereit stellt. Es eignet sich für den Hochschulbereich als Quelle für Hintergrundinformationen für Lehrkräfte und Studierende gleichermaßen.

Weiterführende Informationen: https://www.ressource-deutschland.de/